Weltall Mutti

An meinen Sohn

Ich habe lange und gründlich darüber nachgedacht, bevor ich diese Seiten geschrieben habe, und mich gefragt, ob es angemessen ist, dies zu tun, und vor allem, ob es richtig ist, diese Jahre durch dich noch-mal zu erleben.
Ich gelangte, während ich diese weit zurückliegende Geschichte schrieb, zur Erkenntnis, dass die Verzauberung der Kindheit die Tage und Vorfälle außergewöhnlich und einzigartig gestaltet hatte. Aber hie und da erschien mir das Ganze dann doch eine literarische Fiktion.
Die Freude von damals und das Glück der Entdeckungen ver-wandelten diese Tatsachen, selbst die schwersten, in eine Fülle au-ßergewöhnlicher Erfahrungen: Schließlich hat auch das Negative sei-ne Stärken, denn es verbessert uns und macht uns wachsam.
Ich weiß, dass du auf unsere ersten Jahre hier wie auf eine epische Zeit zurückblickst. Denn sie waren in der Tat ein vollkommen zauberhafter und einzigartiger Augenblick deines Lebens und des Lebens von uns allen. Vielleicht waren es die Zeiten, oder es war der Ort. Vielleicht waren auch wir es, die ein wenig besonders waren.
Das Gute, die Freude, die Verzauberung waren stärker als die schwarzen Momente und schafften es, sie zu mildern, manchmal vollkommen aus der Welt zu schaffen und nichts als einen großartigen Frieden zu hinterlassen.
Aus diesem Grund habe ich am Ende entschieden, dass es ein bisschen so ist, als würde man eine gute, vergangene Zeit wiederherstellen, die nicht verloren gehen sollte, wenn man sich an sie erinnert und über sie schreibt.
Ich liebe dich.

Der erste Roman von Mavi Pendibene in deutscher Übersetzung.

Ein Video mit einem Auszug aus dem Roman finden Sie hier.